Keltischer Schamanismus

Hört den Ruf: Keltischer Schamanismus
Wer sich gerufen fühlt, wird sich im Keltischen Schamanismus zuhause fühlen

Der keltische Schamanismus ist lebendig wie eh und je. Er lebt von der Ehrfurcht vor allem Leben und zeigt einen neuen Zugang zum Lebendigen.
Er zeigt uns einen Weg hinaus aus den linearen Zeitsträngen, wir schulen unsere Wahrnehmung wieder für alles was nicht sichtbar ist und doch Wirklichkeit ist.
Wir können sehen ohne zu sehen und die kosmische Luft einatmen ohne die uns zugetragenen Botschaften zu riechen, zu hören und zu schmecken.
Er hilft uns in Dimensionen vorzudringen, über die die Kelten so viel wussten. Er hilft uns mit den Elementen zu arbeiten aus denen wir aufgebaut sind.
Wir erkennen, dass wir Menschenwesen alle eins sind, nicht wichtig welcher Rasse und Religion wir uns verbunden fühlen.

Aus meiner Erfahrung ist der keltische Zugang zu den Göttern, Mächten und Kräften der Natur eine Rückverbindung zu altem Wissen, das wir durch unsere früheren Leben und unsere Ahnen in uns tragen. Es wird ein Feld von Heilung und Demut vor dem großen Ganzen eröffnet, das wir immer wieder aufsuchen können. Man sieht die Welt mit anderen Augen und weiß wieder, dass wir ein Teil davon sind.
Freut euch auf ganz besondere schamanische Erfahrungen, die euer Leben täglich bereichern.

Teilnahmebedingung: Gute Kenntnisse des schamanischen Reisens.

Termine:
1. Teil: 15./ 16 Sept. 2023
2. Teil: 17./ 18. Nov 2023
Seminarort: Kreuzstraße 12 94424 Arnstorf – Mariakirchen
Seminarzeiten:
Freitag und Samstag jeweils von 9 bis 17:30 Uhr
Seminargebühr für jeden Teil: 335,00 Euro zuzüglich 40 Euro für Verpflegung und Seminarraummiete

Zur Anmeldung


Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Plätze werden nach Buchungseingang vergeben.
Anmeldeschluss: 15. August 2023